Millionen Führerscheine in Deutschland bald ungültig – diese Fristen müssen Autofahrer kennen

23. December 2020 - Verkehrsrecht

Ab 2022 laufen ältere Führerscheine in Deutschland ab. Dann müssen Millionen Auto- und Motorradfahrer ihre Fahrerlaubnis umtauschen.

Ob Auto, Motorrad oder LKW: Für die meisten Fahrzeuge braucht man in Deutschland einen Führerschein. Unter der Ziffer 4b findet sich bereits jetzt auf vielen Führerscheinen ein Ablaufdatum. Bisher waren alte Führerscheine allerdings davon ausgenommen.
Bisher haben dieses Ablaufdatum lediglich Führerscheine, die nach 2013 ausgestellt wurden. Doch aufgrund einer EU-Verordnung sind bald auch Führerscheine die vor 2013 ausgestellt worden, nur noch 15 Jahre gültig. Ab dem Jahr 2022 müssen diese gestaffelt umgetauscht werden.

..................................................................

AM, A1, A2, A:

Zweirädrige Fahrzeuge ( Roller, Moped, Motorrad begrenzt, Motorrad)

B:

Autoführerschein bis 3,5 Tonnen

C1, C:

LKW-Klassen

D1, D:

Bus-Klassen

X+E:

Die jeweilige Klasse mit Anhänger (Außer bei A-Klassen)

L und T:

Traktoren-Klassen

..................................................................

Neues Gesetz ab 2022: Auto- und Motorrad-Führerschein mit einem Ablaufdatum

Mit dem Ablaufdatum endet lediglich die Gültigkeit des Dokumentes. Die Fahrerlaubnis bleibt weiterhin bestehen. Betroffen von der Neuregelung sind alle Führerscheindokumente die vor dem Stichtag 19.01.2013 ausgestellt wurden. Bekannt ist die Änderung seit dem Jahr 2016.

Führerschein Umtausch Frist